• +49 (0) 39002 811 58
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Image

Unsere Ideen für Ihre Zukunft

Synostik DiWa

Image
Ein Förderprojekt des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Synostik entwickelt, gefördert durch die Europäische Union, das Diagnosedesign als wissenschaftliches Verfahren zur Analyse von Diagnosen und überführt dieses in eine Softwarelösung.

Mit der steigenden Komplexität und Vernetzung von elektrischen und elektronischen sowie mechanischen Geräten steigt der Bedarf an qualitativ hochwertigen Diagnosesystemen. Während einige einfache Haushaltsgeräte im Fehlerfall einen von wenigen Fehlercodes liefern und mit wenigen Handgriffen nach Bedienungsanleitung leicht wieder repariert sind, stellt sich die Situation bei Mobiltelefonen und Fahrzeugen bis hin zu kompletten Produktionsanlagen ganz anders dar: Aufgrund des hohen Vernetzungsgrades einzelner Steuergeräte ist der Ort, an dem ein Fehler auftritt, oft nicht derselbe wie der, an dem die Fehlerursache liegt. Spezialisten stehen bei der Fehlersuche und -beseitigung unter hohem Erfolgsdruck, da jeder Ausfall mit hohen Kosten verbunden ist. Dringend benötigt werden daher intelligente Diagnosesysteme, die bei der Identifikation von Problemursachen, bei der Früherkennung von Verschleiß und bei der Behebung von Fehlern unterstützen. Dafür entwickeln wir die Synostik.DiWa.

Das Ziel dieses Vorhabens ist es, Systemverantwortlichen eine Lösung bereitzustellen, mit deren Hilfe sie alle während des Betriebes möglicherweise auftretenden Fehler entwicklungsbegleitend komplett analysieren und ihre Beseitigungen vollständig beschreiben können, sodass im späteren Fehlerfall ein schnelles, sicheres Identifizieren eines Fehlers möglich ist und die passende Lösung bereits zur Verfügung steht.

Mit der zu entwickelnden Software können alle potenziellen Fehler und ihre Lösungen vollständig dokumentiert werden. Erfahrungen und Wissen werden gespeichert, sind jederzeit erweiterbar und wiederverwendbar. Dies ist ein wesentlicher Beitrag auch zur Qualität und kontinuierlichen Verbesserung sicherheitsrelevanter Systeme.

Meilensteine

Projektbeginn: 30.01.2017Projektende: 30.04.2019

sep_next.png

Innovationsassistent 1

Image
Ein Förderprojekt des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Synostik entwickelt, gefördert durch die Europäische Union, ein Konzept für die Informationssicherheit des Unternehmens und setzt dieses Konzept für das Unternehmen um.

Mit wachsender Größe einer Unternehmung wird es für potenzielle Kunden immer schwieriger, die internen Abläufe und den Umgang mit der Informationssicherheit einer Firma wie der Synostik zu bewerten. Um die internen Prozesse und Abläufe einer Unternehmung vergleichbar zu bewerten, gibt es bereits ein Verfahren, die DIN EN ISO/IEC 27001:2017-06. Sie ist ein Maßstab, der von immer mehr Unternehmen als Grundlage für eine Auftragsvergabe vorausgesetzt wird. Die Abläufe und Prozesse der Synostik sind bereits an diese Verfahren angelehnt, die erfolgreiche Einführung und Zertifizierung hängt jedoch stark von der Ausbildung der Mitarbeiter ab.

Das Ziel dieses Vorhabens ist es, die Synostik und ihr Informationssicherheits-Managementsystem, intern bestmöglich aufzubauen und im Anschluss das Unternehmen gemäß der ISO 270001:2017-06 zertifizieren zu lassen.

Mit dem Vorhandensein eines zertifizierten IT-Security ist es möglich, neue und spezialisierte Dienstleistungen anzubieten.

Meilensteine

Projektbeginn: 01.01.2017Projektende: 31.01.2019

© 2019 Synostik GmbH. All Rights Reserved.